Die schönsten Ausflugsziele -

Ausflugsziele

Das Sah­ne­häub­chen einer Kana­ren Kreuz­fahrt blei­ben die Land­aus­flü­ge. Die schöns­ten Aus­flugs­zie­le lie­gen oft nicht direkt am Hafen. Ob auf einer der sie­ben Kana­ren­in­seln, auf dem por­tu­gie­si­schen Madei­ra oder ab dem Hafen Aga­dir in Marok­ko. Kein Anlauf­punkt gleicht dem ande­ren. Jedes Land und jede Insel hat etwas ande­res zu bie­ten. Von Sand­wüs­ten über 3718 Meter hohe Ber­ge bis zu sub­tro­pisch anmu­ten­den Lor­beer­wäl­dern. Ein Kalei­do­skop von Viel­falt auf engs­tem Raum.

Nur bei einem Aus­flug kann das Leben, die gigan­ti­sche Natur, his­to­ri­sche Stät­ten und die etwas ande­re Kul­tur ent­deckt wer­den. Sich vom Duft der Bäu­me, Büsche und Blu­men berau­schen las­sen und die reich­hal­tig frem­de Bota­nik genie­ßen. Tie­fe Schluch­ten und bizar­re Fels­for­ma­tio­nen ver­ra­ten viel zur Ent­ste­hung des Eiland.

Der Blick über die Schul­tern und viel­leicht in einen Koch­topf zeigt ganz ande­re Per­spek­ti­ven vom hie­si­gen Leben. Spä­tes­tens beim Pro­bie­ren der hei­mi­schen Tapas und Spe­zia­li­tä­ten oder einem Schluck Vino, Ron oder Pon­cha kommt die exo­tisch und nicht ver­trau­te Geschmacks­rich­tung rich­tig zur Gel­tung. Nur so kann sich ein Gefühl und  viel­leicht Wohl­ge­fal­len an den Sit­ten und oft lie­be­vol­len Eigen­ar­ten zu die­sen Men­schen ent­wi­ckeln.

Die­se authen­ti­sche und ein­ma­li­ge Chan­ce soll­te man sich nicht ent­ge­hen las­sen. Nicht im Hafen­ort selbst, son­dern meist im wei­te­ren Umland sind die Ver­trau­en erwe­cken­den Wesens­merk­ma­le und die beson­ders her­vor­ste­chen­den Attri­bu­te erst rich­tig zu spü­ren.

Was lohnt sich und wie buchen?

Als Kana­ren- und Kreuz­fahrt­ken­ner sind mir die Inseln, aber auch die Wün­sche und die Erwar­tungs­hal­tung der Kreuz­fahrt­gäs­te bes­tens bekannt. In meh­re­ren Tei­len möch­te ich die beson­de­ren Sehens­wür­dig­kei­ten jeder ange­lau­fe­nen Insel näher beschrei­ben. Beson­ders die unter­schied­li­chen Mög­lich­kei­ten die­se Orte und Aus­flugs­zie­le auch zu besu­chen.

Ob mit einem orga­ni­sier­ten Land­aus­flug der Ree­de­rei, einem ande­ren pri­va­ten Anbie­ter oder auf eige­ne Faust. Zu die­sem The­ma gibt es bereits von mir ein aus­führ­li­ches Buch.

In Aga­dir (Marok­ko) ist es z.B. nicht rat­sam, auf eige­ne Faust ins Hin­ter­land allei­ne los­zu­zie­hen. Ande­re Hafen­städ­te und Inseln kön­nen dage­gen beden­ken­los als Aus­flugs­ziel auch selbst erkun­det wer­den. Als klei­ne Hil­fe­stel­lung wer­de ich in den kom­men­den Bei­trä­gen zu allen ange­lau­fe­nen Häfen Tipps und Rat­schlä­ge geben. Auch das Hand­ling, die Kos­ten und das schnel­le Reser­vie­ren eines Aus­flugs wird ange­spro­chen.

Los geht es in den nächs­ten Tagen mit der Insel Gran Cana­ria. Die Insel die bei fast allen Kana­ren­kreuz­fahr­ten von AIDA oder TUI Mein Schiff als Ankunfts- und Aus­gangs­punkt gewählt wird.

Also mal öfter hier her­ein­schau­en und kei­ne Inspi­ra­ti­on ver­pas­sen. Viel­leicht auch rat­sam den Blog via Mail zu abon­nie­ren (sie­he Sei­ten­leis­te).