AIDAstella dreht wegen Sturm wieder ab

Teil 1 Kanaren Kreuzfahrt

Aus­flugs­zie­le auf den Kana­ren

Teil 2 Ausflugs Ideen

Wel­che Trans­port­art?

Teil 4 Landausflug auf Teneriffa

Tei­de, Ana­ga-Gebir­ge bis zum Loro Park
AIDAstella

Starkwinde und gefährlicher Seegang -

Star­ke Böen und rau­er Atlan­tik haben am Mor­gen des 8. März 2019 das Ein­lau­fen der AIDA­stel­la unmög­lich gemacht. Bis zur Hafen­ein­fahrt von San­ta Cruz de La Pal­ma ging alles gut. Auf­kom­men­de Stark­win­de bis zu 65 km/h aus Osten ver­an­lass­ten den Kapi­tän dann doch abzu­dre­hen.

AIDAstellaAuch eine gefähr­li­che Unter­strö­mung am Hafen­ein­gang mach­te das Ein­lau­fen gefähr­lich. Zur­zeit befin­det sich die AIDA­stel­la auf dem Weg nach Tene­rif­fa.

Für die Insel La Pal­ma gab es vom staat­li­chen Wet­ter­dienst AEMET kei­ne Warn­hin­wei­se. Erst ab kom­men­den Sams­tag besteht eine „Gel­be Warn­stu­fe“. Wind­bö­en von bis zu 70 km/h und hoher Wel­len­gang wird erwar­tet.

Der Kapi­tän der AIDA­stel­la ent­schei­det selbst als ver­ant­wort­li­cher Schiffs­füh­rer, ob eine Anlan­dung ver­tret­bar oder mit einem Risi­ko ver­bun­den ist. Secu­ri­ty First war sicher die rich­ti­ge Ent­schei­dung. Schließ­lich sind über 3.000 Men­schen an Bord, die sicher über den Atlan­tik geschau­kelt wer­den wol­len.

Alle Jah­re wie­der müs­sen Kreuz­fahrt­schif­fe vor La Pal­ma abdre­hen. Pro Win­ter­sai­son ist im Schnitt zwei bis drei­mal mit einem …wei­ter­le­sen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Fragen oder Erfahrungen dazu